Verlag Ahlbrecht

Homöopathische Literatur

 

Theodor-Heuss-Straße 21, 35415 Pohlheim, 01578-1605624, info@verlag-ahlbrecht.de

 

Ein wiederentdecktes Meisterwerk zur Arzneimittelfindung über charakteristische Einzelsymptome:

Rollin R. Gregg: Illustriertes Repertorium der Schmerzerstreckungen in Brust, Seiten und Rücken

incl. Berechtigung zum Download der repertorialen Illustrationen im Großformat als PDF-Dateien

quellenorientiert ins Deutsche übertragen von Jens Ahlbrecht

ISBN: 978-3-9813528-2-5

125 S., Softcover

Preis 34,50 € (DE), 35,50 € (AT)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Bestellung telefonisch oder per eMail direkt über den Verlag möglich

Leseprobe 1: Inhaltsverzeichnis

Leseprobe 2: Einführung (von Jens Ahlbrecht)

Leseprobe 3: Bildtafel 5 (Rückenansicht)

Leseprobe 4: Auszug "Materia medica"

Der amerikanische Homöopath Rollin R. Gregg (1828-1886) erkannte früh den Stellenwert vollständig beschriebener Erstreckungssymptome als charakteristische Leitsymptome von Krankheitsfällen v.a. mit schwerer Organpathologie.

Um diese hochkomplexen Symptome besser darstellen und differentialdiagnostisch miteinander vergleichen zu können, erstellte er Zeichnungen des menschlichen Rumpfes von allen vier Seiten, auf denen er die hierfür jeweils geeigneten Erstreckungssymptome der homöopathischen Arzneien mit ihrer genauen Lokalisation in Form von Pfeilen einzeichnete. Zugleich entwickelte er ein Kodierungssystem für die begleitenden Empfindungen, deren Symbole er jeweils auf die Pfeile setzte.

Auf diese Weise entstand das Illustrierte Repertorium der Schmerzerstreckungen in Brust, Seiten und Rücken, das insgesamt etwa 375 Symptome von 135 Arzneien enthält. Ohne mühsames Durchsuchen der Materia medica können hier die für ein bestimmtes Schmerzsymptom in Frage kommenden Arzneien auf einen Blick identifiziert werden.

Sämtliche Symptome werden darüber hinaus in einem Materia-Medica-Teil in ihrem originalen Prüfungswortlaut aufgeführt, um weitergehende Vergleichungen zu ermöglichen. Für die deutsche Ausgabe des Illustrierten Repertoriums wurde eine quellenorientierte Übersetzung durchgeführt.

Ergänzt wird das Werk durch fast 20 Kasuistiken von Gregg und anderen namhaften Homöopathen, die die faszinierende Arbeit mit dem Illustrierten Repertorium veranschaulichen.

Verlagsangebot

Startseite